Fleischfütterung

BARF (ROH) oder gegart (Reinfleischdose)


Die Fleischfütterung ist eine sehr naturnahe Ernährung. Man kann sich zudem über die Zutaten im Napf sicher sein.

Zum Thema "Barfen" gibt es viele Bücher, Foren, Rationsrechner, etc. - ich halte es hier kurz, berate Sie aber gerne persönlich. 


Für Einsteiger gibt es praktische Komplett-mischungen als "Fertigbarf" (z.B. Alaska):
nur auftauen und füttern.

Die tägliche Futtermenge (Ration) sollte individuell auf Ihren Hund angepasst werden, da Größe, Alter, Aktivität und Stoffwechsel variieren. Bei einem ausgewachsenen Hund sind es durchschnittlich 2 % vom Körpergewicht - bei Hochleistung bis zu 4 %.

 

70-80 % der Ration sollten aus tierischer Kost (Fleisch, Milchprodukte, Knochen aber auch Innereien oder Eier) und etwa 20-30 % sollten aus pflanzlicher Kost bestehen (Gemüse, Obst, ggfs. Getreide).

Statt Rohfütterung können auch Rationen mit gegartem Fleisch (Dose oder Rolle) erstellt werden.

Öle bieten essentielle Fettsäuren und für  viele gesundheitsbezogene Bereiche können ggfs. Kräuter oder besondere Ergänzungsfuttermittel sinnvoll ergänzt werden.